Diese Webseite befindet sich im Moment noch im Aufbau, daher gibt es gerade nur einen kleinen Einblick. Täglich folgen neue spannende Inhalte!

Doula

Dienerin der Frau

Deine Begleitung durch die Schwangerschaft zur Geburt und im Wochenbett

Entscheidet Ihr Euch nach einem unverbindlichen ersten Gespräch für mich als Eure Doula, werden wir uns vor und nach der Geburt insgesamt 5x bei Euch zu Hause für mehrere Stunden treffen. Zusammen besprechen wir Eure Vorstellungen und Wünsche für die Geburt, erstellen einen Geburtsplan. Ich kann Euch verschiedene Massage-, Atem-, Entspannungs- & Rebozotechniken vorstellen und nach Euren Bedürfnissen anwenden. Gerne begleite ich Euch auch zu Vorsorgeterminen, zur Besichtigung des Geburtshauses, des Kreissaals oder Terminen mit der Hausgeburtshebamme.

Erinnerungen zum Anfassen und Ansehen an die Zeit mit dem heranwachsenden Menschlein im Bauch könnten ein “Babybauch-Fotoshooting” oder die Anfertigung eines Gipsabdruckes sein.

All dies sind unter anderem Wege, um uns besser kennenzulernen und so habt Ihr mindestens eine vertraute Person ununterbrochen bei der Geburt bei Euch.

Während der Geburt kümmere ich mich in erster Linie um die gebärende Mama, bin aber auch für den Papa oder Geburtsbegleiter eine Stütze, wenn dieser z.B. einmal den Raum verlassen will, sich bei einer Hausgeburt um ältere Geschwister kümmert und so die Gewissheit hat, dass Mama & Baby in vertrauten Händen sind.

“Irgendjemand hat einmal gesagt, dass niemand ein Kind so sehr lieben kann, wie eine Mutter.

Dieser jemand war nie ein Vater.

– unbekannter Verfasser

Meine Rufbereitschaft für die Geburt beginnt 14 Tage vor dem errechneten Geburtstermin und endet mit der Geburt, es können aber auch individuelle Lösungen gefunden werden.

Geburtsfotografie

    Begleitet Euch eine Doula zur Geburt

… halbiert sich das Risiko eines unnötigen Kaiserschnitts, einer Saugglocken- oder Zangengeburt. Zudem verkürzt sich die Wehendauer, da Angst und somit Schmerzen enorm reduziert werden und es kommt häufiger zu einer Spontangeburt.

                                  – aus “Ina May Gaskin – Die selbstbestimmte GEBURT”

Nach der Geburt

… bleibe ich noch so lange bei Euch, bis Ihr meine Unterstützung nicht mehr braucht, gewöhnlich zwei bis drei Stunden. In den Treffen nach der Geburt haben wir die Möglichkeit, die Geburt zu besprechen, Fragen zum Stillen zu klären, dass ich Euch bei kleineren Alltagsaufgaben zur Hand gehe, für Fotos vom Nachwuchs und der Familie, für z.B. Dankeskarten oder weitere entspannende Massagen. 

Bevor sich unsere Wege wieder trennen, bekommt Ihr von mir Eure Geburtsgeschichte an den Nachwuchs verfasst und ein Fotobuch, solltet Ihr Euch für Bilder (evtl. auch während der Geburt) entschieden haben.

Meine erste Mama schrieb

„Andrea war auf den Punkt da und hat gerade mich als Mama sowohl vor als auch während der Geburt unseres zweiten Kinds sehr wesentlich unterstützt.

Gerade ihr Hintergrund zum HypnoBirthing® hat mir erlaubt, die im Vorbereitungskurs erlernten und teils gemeinsam, teils selbständig geübten Techniken wirksam anzuwenden.

 

Gleichzeitig konnte dank Andrea unsere erstgeborene, grippegeplagte kleine Tochter von meinem Mann versorgt werden, und ich musste mir keine Sorgen um sie machen, weil ich wusste, dass auch sie gerade in den besten Händen ist.

Und in gleicherweise wurde für mich Sorge getragen. Andrea war für mich mit ihrer angenehmen, ruhigen Art da und hat mich durch jede Welle achtsam begleitet und mir damit die nötige Sicherheit vermittelt.

Wir haben zusammen geatmet; Andrea hat dabei meine Hand gehalten. Als unser Sohn schließlich zur Welt kam, hat sie sich mit mir gefreut: Auch in ihren Augen war ein Strahlen.

 

Während ich nach der Geburt noch nachbehandelt wurde, hat sich Andrea nicht „nur“ noch so lange fürsorglich um unseren Nachwuchs angenommen, bis wir als erweiterte Jungfamilie endlich zusammengeführt wurden.

Vielmehr trat sie die späte Heimreise letztlich „erst“ an, als ich mit unserem Neugeborenen endlich mein Nachtlager auf der Geburtsstation aufschlagen konnte.

 

Mein Mann und ich sind Andrea für alles Gesagte & Getane wirklich sehr, sehr dankbar und wünschen unserer Geburtsbegleiterin für ihr weiteres (Be-) Wirken als Doula sowie „ihren künftigen Mamas“ unzählige Glücksmomente!

 

Eine Anmerkung: Es mag eine Herausforderung für unsere Gesellschaft sein, die Leistung derart flexibler Geburtshelfer- und -begleiterInnen noch stärker zu würdigen und auch zu honorieren …“

Menü schließen